Lehrtafeln im Donautal

Neue Lehrtafeln:


50. Lehrtafel enthüllt
siehe Aktionen 2018

Im Sommer und Herbst 2017 wurden durch einige Wegwarte des  Gaus

insgesamt 12 neu gestaltete  Lehrtafeln im Bereich des Donautals, zwischen Beuron und Sigmaringen, installiert.

Initiatoren diese Aktion waren der Gaukulturwart Willi Rößler und der Gauwegmeister Wolfgang Grandy.

Dank tatkräftiger Unterstützung durch einige engagierte Wegwarte konnten die Tafeln aufgestellt werden.

Für des kommende Jahr sind bereits wieder fünf Tafeln in der Planung.

Hier 4 der 12 neuen Tafeln:

am Schloss in Gutenstein  an der Bettelküche zw. Thiergarten u. Neumühle
am Schloss in Gutenstein                      an der Bettelküche zwischen Thiergarten u. Neumühle

 

bei der Kapelle St. Maurus  an der Dietfurter Mühle
an der St. Mauruskapelle                       an der Dietfurter Mühle

Neu auch:

– Am Rad- und Wanderweg zwischen Thiergarten und Rheintal beim Tunneleingang.
Thema: Donautalbahn 1888 – 1890

– An der Ruine Weckenstein
Thema: Geschichte der ehem. Burg

– An der Bildeiche bei Kreenheinstetten
Thema: Geschichte und Glaube

Bereits bestehende Lehrtafeln an den Wanderwegen im Donautal

Seit über 25 Jahren entwickelt, gestaltet und befestigt Willi Rößler Lehrtafeln an historischen Stätten im Donautal. Die Holztafeln verwitterten im Laufe der Jahre, nun werden sie durch Alucobond – Tafeln ersetzt. Die großflächige Erschließung des Donautals mit Lehrtafeln ist einmalig in Südwestdeutschland: Das Donautal wird somit zu einem offenen Geschichtsbuch. Wanderer sollen Geschichte vor Ort erleben, das war das Ziel des Kulturwarts Willi Rößler.

An folgenden Standorten stehen Lehrtafeln:

10_lehrtafel-01

 

11_lehrtafel-02
12_lehrtafel-03
13_lehrtafel-04

↑ nach oben